Dienstag, 20. März 2018

Von Kerstin: Ostara auf dem Hexenhof



Schon seit Wochen habe ich mich auf unser Zauberfrauen Wochenende gefreut und mir vorgestellt wie es ist, mal wieder am Feuer zu sitzen, mit den Schwestern gemeinsam zu trommeln und unser Ostara Ritual in der Natur zu feiern ...

Daß uns der Winter in diesem Jahr einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht hat, damit habe ich nicht gerechnet, denn noch in der Woche davor wurde von den Wetterfröschen ein warmes Frühlingswochenende vorhergesagt.


Unsere Anreise am Freitag wurde von Schnee und Wind begleitet und der Göttin sei Dank, sind wir alle heil bei Minerva und Chris auf dem Hexen Hof angekommen...


Nachdem wir uns begrüßt hatten, genossen wir ein leckeres Abendessen, bei dem viel geredet und gelacht wurde.
Und doch war dieses Mal etwas anders als sonst....


Draußen stürmte es so heftig, dass die Fensterläden rappelten und klapperten als wollte der scharfe Ostwind zu uns herein.

Später setzten wir uns in den Kreis, räucherten, trommelten und erzählten uns selbst gesponnene Geschichten...so wie es in allen Kulturen die Frauen schon immer getan haben...

Begleitet wurden wir vom lauten Heulen des Windes.....

Nach einer etwas unruhigen Nacht freuten wir uns auf unser Frühstück und gingen gut gestärkt ins Atelier, wo wir für unser Ritual Eier rot färbten und in den Farben der Göttin bemalten. Ein weißer Keramik Hase wurde von jeder von uns mit einem ganz persönlichen Gemälde verziert....


Der starke Ostwind wütete und brüllte immer noch um den Hof und machte einen Aufenthalt im Freien, geschweige denn ein Feuer an diesem Tag unmöglich.
Am Abend gestalteten wir gemeinsam unseren Ostara Altar mit Frühlingsblumen, unseren bemalten Eiern, dem bunten Hasen und anderen Frühlingssymbolen.
Wir sangen, trommeln, rasselten und webten unsere Wilde Weiber Magie und unsere Geschichten ...


Als eine unserer Schwestern ein lautes Kichern anstimmte, fielen wir alle mit ein und lachten und juchten bis uns die Tränen die Wangen hinunter liefen...


Erschöpft und glücklich bemerkten wir, dass der Sturm an Kraft verloren hatte. In dieser Nacht schliefen alle besonders gut und nach dem Frühstück gingen wir in den Garten und brachten unsere Opfergaben der jungen Göttin dar...


Nachdem wir im Hexenladen noch ausgiebig "geshopped" haben, traten wir alle unsere Heimreise an.

Unser schönes Wochenende ist wieder wie im Flug vergangen, doch die Kraft und die Energie unserer Frauengemeinschaft wird uns in die neue Woche und die Zeit danach tragen... 

An dieser Stelle möchte ich Minerva und Chris noch einmal für die Gastfreundschaft und alles andere danken und meinen lieben Zauberschwestern sagen : Schön dass es euch gibt 💖
Ich freue mich auf unser Wiedersehen....

 Eure Schwester Kerstin die Spinnenfrau